Die Mission von Finanzkidz

Lesezeit ca: 3 Minuten

Nun aber mal Klartext! Wir verraten euch unseren Antrieb, unsere Mission und unsere Ziele!

Über Geld spricht man! 

„Geld ist mir nicht so wichtig!“ 

Kennst du Menschen, die so etwas behaupten? 

Hast du sie schon einmal gefragt

  • wie sie sich ihre Wohnung leisten können?
  • ob es bei ihnen nur Erbsen und Nudeln zum Essen gibt?
  • was sie machen, wenn sie krank werden und teure Medikamente benötigen?

Geld ist wichtig, ob wir wollen oder nicht! 

Doch von großen Teilen der Gesellschaft wird das Thema tabuisiert. Eine aktuelle Studie des Kreditinstituts Comdirect zeigt, dass nicht einmal jeder zweite Jugendliche gerne über Geld spricht. 

Doch diese Geheimniskrämerei hat gravierende Folgen: Der Umgang mit den Finanzen wird schlicht und ergreifend einfach nicht erlernt. Das Schulsystem macht ebenfalls einen möglichst großen Bogen um das Thema! 

Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass der Umgang mit Geld in den Familien vermittelt wird!

Genau dabei möchten wir euch unterstützen! 

Unsere Mission

Unsere Mission lautet:

Mädchen, das sehr selbstbewusst in die Kamera lächelt. Dies ist unsere Mission von Finanzkidz: Kinder bei einem selbstbewussten und reflektieren Umgang mit ihren Finanzen unterstützen.

Wir wollen Kinder zu einem selbstbewussten und reflektieren Umgang mit ihren Finanzen empowern! 

Das können wir aber nur mit Hilfe und der Unterstützung von Eltern. Kinder lernen aus entwicklungspsychologischer Sicht nämlich vor allem, wenn

  • sie Vorbilder haben, zu denen eine emotionale Verbindung besteht.
  • die jungen Heranwachsenden ins TUN kommen, da lernen immer ein aktiver Prozess ist. 

Außerdem: Was hilft die beste Theorie, wenn zu Hause ein anderer Umgang praktiziert wird?

Deshalb laden wir alle Eltern ein, sich gemeinsam mit uns auf den Weg zu einem angemessenen und offenen Umgang mit Geld zu begeben! 

Unsere Ziele auf den Punkt gebracht

Wir wollen Eltern und Kindern

  • eine positive Einstellung zum Geld vermitteln!   
  • zeigen, dass der Umgang mit Geld Spaß machen kann!
  • finanzielle Bildung näher bringen!
  • zu einem selbstbewussten und reflektieren Umgang mit ihren Finanzen empowern!
  • den Weg für eine erfolgreiche Zukunft ohne Geldsorgen ebnen! 
Favicon Finanzkidz Logo
Finanzkidz

Was ist unser Antrieb?

Auch wir selbst konsumieren manchmal viel zu oft ohne zu hinterfragen. Wir wollen eine innere Leere füllen, unseren Selbstwert aus Konsumgütern beziehen und unser Ego pushen. 

Viel zu oft haben wir uns von der schillernden Werbung und den scheinbar unstillbaren Bedürfnissen hinreißen lassen. Wir wussten es nicht besser! Eine negative Einstellung zum Geld ließ die Scheine kommen und gehen. 

Doch damit ist Schluss! 

Sicherlich kann niemand – auch wir nicht – behaupten, dass er zu 100 Prozent immun gegen Werbung ist und sich nicht hin- und wieder von seinen Launen hinreißen lässt. Doch das Wissen um bestimmte Abläufe, Tricks und Möglichkeiten hilft dabei einen rationalen Schritt zurück zu machen und sich zu fragen:

  • Will ich dieses oder jenes wirklich? 
  • Welche Rolle spielt Geld in meinem Leben?
  • Wie stelle ich mir einen erfüllten Lebensalltag vor?
  • Was ist mir WIRKLICH wichtig? 

Auch wir dachten lange Zeit, dass Geld nicht wichtig sei. Wir kauften uns sorgenlos alles was wir wollten, reisten um die Welt und ließen es uns gut gehen. Doch dann haben wir Kinder bekommen und spätestens da merkten wir:

Der richtige Umgang mit Geld ist wichtig, damit wir unseren Kindern eine gute Zukunft bieten können, in der sie ihre Potenziale frei entfalten können. 

Finanzerziehung für Kinder von 4 bis 12 Jahren
Gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.