Im Zuge der Global Money Week 2021 stellen wir euch exklusiv die Aktivität Münzmemory aus unserem eBook „Spielerisch finanzstarke Kinder“ vor. Sie ist eine von vielen Aktivitäten wie Kinder schon früh und spielerisch mit Geld in Berührung kommen. Wichtig zu wissen ist, dass ich immer auf die altersgerechten Entwicklungsschritte der Kinder eingehe und diese mit wirtschaftlichen Themen verknüpfe. 

Was wird bei Münzmemory gelernt und gefördert? 

Kinder im Alter ab 3 Jahren sind bereits in der Lage Münzen zu identifizieren und ihren Wert festzustellen. 

Münzmemory ermöglicht ihnen genau das! 

Durch das Anfassen, Ansehen und Abschätzen des Gewichts lernen die Kinder die verschiedenen Münzen der jeweiligen Währung kennen. Eine 1-Cent-Münze ist zum Beispiel viel kleiner und leichter also eine 10-Cent-Münze. Außerdem sind die Ränder viel abgerundeter! 

Da die Kinder in diesem Alter Meister des Wiedererkennens sind, stärkt sich durch die positiven Erlebnisse gleichzeitig ihr Selbstwertgefühl! Das Erinnerungsvermögen wird ebenfalls gefördert. Nicht zuletzt durch die spielvorbereitende Maßnahme! 

Die Kinder lernen also die Größe, das Gewicht und das Aussehen der Geldmünzen kennen. Gleichzeitig wird das Selbstwertgefühl, die Sinne, das Erinnerungsvermögen und das positive „Money Mindest“ gefördert.

Münzstapel aus der spielerischen Aktivität "Münzmemory" aus dem eBook Spielerisch finanzstarke Kinder.
Münzmemory ist ideal für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren geeignet.

Was wird benötigt? 

Materialien: 

4x 1, 2, 5, 10, 20, 50 Cent, 1, 2 Euro
Alle Münzen sollten vom gleichen Land sein. 

Vorbereitung (ca. 15 Min): 

Durchforstet gemeinsam den Geldbeutel und sucht euch jede Woche die passenden Münzen heraus, bis ihr alle zusammen habt! 

Kind, das Geldmünzen aus dem Geldbeutel holt.
Welche Geldmünzen sind wohl heute im Geldbeutel?

Los gehts: 

Variante 1: Legt alle Münzen mit den Symbolen nach oben auf den Tisch. Der jüngste Spieler beginnt und darf zwei Münzen umdrehen. Findet er ein Paar, darf er die Münzen behalten und nochmal zwei Münzen aufdecken. Der mit den meisten Münzen gewinnt! 

Alternativ könnt ihr die Münzen natürlich auch andersrum hinlegen. Probiert es einfach aus!

V ariante 2: Legt Euromünzen aus verschiedenen Ländern dazu und besprecht die Herkunftsländer! 

2-Euro-Münze
Aus welchem Land stammt wohl diese 2-Euro-Münze?

Wir hoffen ihr habt mit unserer Aktivität spielerisch finanzstarken Spaß!

Schon ausprobiert? Was hat dein Kind zu diesem besonderen Memory gesagt? Schreib es gerne in die Kommentare!