Haben Sie sich schon immer gefragt was Affirmationen sind? Wir klären Sie auf und zeigen Ihnen anhand einer kurzen Anleitung wie Sie Ihre Motivation durch diese Technik steigern können.

Die Macht von Glaubenssätzen

So wie wir bereits in der frühen Kindheit bestimmte Einstellungen zum Geld im Elternhaus übernommen haben, so haben sich auch unser Selbstwert und somit unsere zahlreichen Glaubenssätze wie „Ich muss viel arbeiten, um erfolgreich zu sein“ in uns verankert. 

Diese Glaubenssätze sind leider oftmals nicht positiv, sondern negativ behaftet und machen Ihnen Ihr Leben nicht leichter. Viele Menschen gehen davon aus, dass sie X nicht schaffen oder für Y die Intelligenz fehle. Da der Mensch ungefähr 50.000 Gedanken am Tag durchläuft, ist es natürlich wichtig, dass diese vor allem positiv behaftet sind, denn um einen Spruch aus dem Talmund zu zitieren:

„Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte. 

Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.

Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.

Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. 

Achte auf Deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.“

Aus diesem Grund gibt es die sogenannten Affirmationen. 

Durch mehrmalige Wiederholung sollen negative Glaubenssätze durch positive im Gehirn „überschrieben“ werden. 

Affirmationen sind selbstbejahende Sätze, die Sie motivieren und aufbauen können. 

Durch Studien wird auch belegt, dass ein positives Denken maßgeblich zum eigenen Glück beiträgt. 

Wie bereits bei der Technik der Visualisierung erwähnt, nehmen wir äußere Reize vor allem durch Bilder auf. Verknüpfen wir diese Bilder aber noch mit etwas Gesagten/Gehörten vervielfacht sich der Lerneffekt. 

Wie Sie Affirmationen richtig anwenden

Am Beispiel von Geld, möchten wir Ihnen nun zeigen wie Sie Affirmationen für sich selbst richtig formulieren und anwenden. Dazu haben wir eine kurze Anleitung für Sie: 

  1. Fragen Sie sich an welchen Bereich Sie arbeiten möchten: Sie haben gelernt, dass sich Geld nur durch harte Arbeit mühevoll verdienen lässt und möchten nun eine positive Einstellung zum Geld arbeiten. 
  2. Formulieren Sie einen prägnanten Satz für Ihren Bereich: Ich ziehe Geld mühelos in mein Leben. 
  3. Bilden Sie ein Ritual: Sagen Sie sich Ihren Satz zum Beispiel morgens und abends vor dem Badspiegel. Die Wirkung wird verstärkt, wenn Sie dies laut tun. 

Noch ein Tipp von unserer Seite: Konzentrieren Sie sich am Anfang auf einige wenige Glaubenssätze, die Sie ändern möchten! 

Affirmationen wirken nahezu bei jedem Menschen. Es gibt nur eine wichtige Voraussetzung: Ihr formulierter Satz muss zu Ihrem Bereich/Ziel passen! Dazu ist vielleicht am Anfang einiges an Übung und Selbstreflexion nötig. Wenn Sie zuerst an diesem Bereich arbeiten möchten, lesen Sie sich gerne unseren Artikel “Reflexionsfähigkeit” durch. 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und viele positive Gedanken!