Umgang mit Geld bei Kindern spielend begreifen mit dem Finanzfuchs

Lesezeit ca: 3 Minuten

Viele Kinder und Jugendliche haben Schwierigkeiten, wenn es um den Umgang mit Geld geht. Kein Wunder, denn laut einer aktuellen Studie des Kreditinstituts Comdirect redet nur jeder zweite Jugendliche gerne über das Thema! Bei den Mädchen ist sogar nur jede Dritte bereit, über Geld zu sprechen. 

Geld sollte aber kein Tabuthema sein, sondern ein positiver Bestandteil unseres Alltags! Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Kindern und Jugendlichen schon frühzeitig der Umgang mit Geld vermittelt wird. 

In diesem Artikel möchten wir dir deswegen ein simples Spiel vorstellen, dass du mit deinem Kind zu Hause spielen kannst! Lernen ist nämlich immer ein aktiver Prozess, deswegen begreifen Kinder den Umgang mit Geld auch am besten, wenn sie ins Tun kommen und dabei Freude haben.

In diesem Sinne: Viel Spaß mit dem Finanzfuchs! 🙂 

Einleitung zum Spiel “Der Finanzfuchs”

Kennst du schon den Finanzfuchs?

Seine Lieblingsmünzen sind 10 Cent Stücke. Der Schlaue Fuchs hat davon schon viele gespart und ist sehr stolz auf seine Sammlung. Gestern hat aber seine kleine Schwester in seiner Abwesenheit mit den Münzen gespielt und plötzlich sind auch ganz viele andere Münzen in seiner Sammlung! 

Kannst du dem Finanzfuchs dabei helfen, die anderen Münzen auszusortieren?

Bei fortgeschrittenen Kindern, kannst du noch eine zusätzliche Aufgabe einbauen, wie: “Insgesamt hatte er 1 Euro von seinen 10 Cent Stücken.”

Das Spiel eignet sich übrigens auch, um Euromünzen aus anderen EU Ländern näher kennenzulernen!

Spielvorbereitende Maßnahmen für Eltern

Auf einem Tisch können verschiedene Münzen wild durcheinander platziert werden. In der Mitte befindet sich der Finanzfuchs.

Die Münzen können auch gerne mit der Vorder- und Rückseite am Tisch platziert werden. So werden die Kinder noch mehr angeregt, sich mit den Münzen auseinanderzusetzen.

Spielvorbereitung für das Spiel "Der Finanzfuchs" - Umgang mit Geld bei Kindern spielend begreifen.
Gleich gehts los!

WAS WIRD BENÖTIGT?

10 x 5 Cent 

10 x 10 Cent

5x 20 Cent 

5 x 50 Cent 

1 x 1 Euro 

1 x 2 Euro 

Der Finanzfuchs darf natürlich auch nicht fehlen! 😉 

Der Finanzfuchs sammelt am liebsten 10 Cent Münzen und lernt so den Umgang mit Geld.
Dürfen wir vorstellen? Der Finanzfuchs!

Ziel des Spiels 

Dein Kind soll dir dabei helfen, die passenden 10 Cent Stücke herauszusuchen. Dabei wird der Umgang mit Geld(münzen) trainiert.

Bei der fortgeschrittenen Version schulen die Kinder auch ganz nebenbei ihr Rechenverständnis. Wie viel 10 Cent Stücke benötigt man für einen 1 Euro? Genau 10! Einfache alltagsbezogene Mathematik, die den Kindern Spaß macht! 

Natürlich können die Beträge individuell angepasst werden. Ebenso wie das Herkunftsland der Münzen.

Was wird gelernt und gefördert? 

  • Umgang mit Geld
  • Kennenlernen von unterschiedlichen Münzen 
  • Konzentration
  • Addieren
  • Verschiedene Länder und ihre Münzen

Altersempfehlung

Die “einfache” Version lässt sich bereits mit Kindergartenkindern gut spielen. (Münzen aussortieren)

Nimmst du die zusätzliche Aufgabe mit dem Euro hinzu, empfehle ich das Alter von circa 8 Jahren, da sich dein Kind schon besser konzentrieren kann, kognitiv nochmal einen Sprung gemacht hat und in der Schule erste Grundkenntnisse vom Rechnen vermittelt bekommt. 

Allgemein gilt:

Die Kinder sollen gefordert aber nicht überfordert werden.

Jedes Kind ist individuell. Schau einfach, was für euch am meisten Sinn macht!

Noch ein Tipp:

Wenn ihr die Kinder vorher den Fuchs ausmalen und ausschneiden lässt, erhöht sich automatisch die Verbindung zu dem Spiel und die Kinder haben noch mehr Freude daran. Außerdem wird so auch die Feinmotorik geschult! 😉

Hier könnt ihr die kostenlose “Finanzfuchs” Vorlage downloaden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.